P Geschrieben am 26.08.2014

Das JazzFest bei uns zu Gast

Jazz, Jazz und nichts als Jazz! Auch der StiegenWirt war Spielstätte des JazzFestes-Kirchberg. Wir legten uns kulinarisch ins Zeug und machten einen Jazz-Brunch.

Die Gewürztraminer spielten und sagen grandios für uns. Durch ihren schwungvollen Gypsyjazz waren spätestens um 11 Uhr dann wirklich alle Gäste munter. An den Gitarren verzauberten in reinhardtscher Manier Gidon Oechsner, Marco Filippovits und Julian Wohlmuth. Den Bass bearbeitete ganz wunderbar Peter Strutzenberger. Eine hinreißende Klarinette dudelte Herbert Berger.

 

 

 

 

Mic Oechsner, Festivalleitung und Obmann des Vereins JazzKirchberg, geigte mit den Gewürztraminern auf. Er beehrte den StiegenWirt schon einige Male und es war auch diesmal wieder ein Glück, dass er die Traminer für mehrere Stücke verstärkte.

 

 

Der Verein JazzKirchberg hat mit dem JazzFest-Kirchberg ein tolles Festival geschaffen. Es ist gelungen sowohl den Nachwuchs und lokale Musikerinnen und Musiker als auch nationale und internationale Jazzvirtuosen für ein Musikfest zu vereinen. Ich gratuliere ganz herzlich und hoffe auf eine Fortsetzung.

 

 

Jazz-Brunch

Und wenn schon die Gewürztraminer spielen, dann darf der Gewürztraminer natürlich nicht fehlen. Wir hatten in pur und auch in Form von Traminer-Gerichten auf der Speisekarte. Welch köstliche Idee, Essen, Trinken und Musik zu verbinden!

 

Leberpastete vom Huhn mit Gewürztraminer-Gelee und Brioche

 

Trauben-Traminersulz mit luftgetrocknetem Bauernschinken und hausgemachtem Bauernbrot

 

Gorgonzolabirne gratiniert auf mariniertem Vogerlsalat mit Brioche

 

Jungschweinsbraten auf römische Art, dazu Stampfkartoffeln

 

Lamm-Erdäpfel-Gratin mit Blattsalat




« zurück