P Geschrieben am 06.11.2016

November-Lamm

Das Rezept des Monats stammt von Elisabeth Steinwender, von der ich auch das wunderbare Fleisch habe.

Ok, die mini Kartoffeln waren ein wenig eine Herausforderung, dafür sind sie geschmacklich fein. Sie stammen vom Erdäpfelbauer Zwerger in Altendorf.

Voilà das November-Rezpet!

Lammragout mit Orangen und Sternanis

Zutaten für 4 Personen

Zeitaufwand: 2 ½ Stunden

 

850 g Lammschulter ohne Knochen

150 g Schalotten

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

4 EL Olivenöl

1 TL süßes Paprikapulver

150 ml Orangensaft

500 ml Lammfond

2 Anis-Sterne

1 Lorbeerblatt

600g sehr kleine Erdäpfel

250g Paradeiserpüree

1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale

12 Kapernbeeren

2 Orangen

 

Die Lammschulter von Fett und Sehnen befreien und in kleine Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Das Lammfleisch salzen und pfeffern, in Olivenöl kurz scharf anbraten und aus dem Topf nehmen. Schalotten und Knoblauch im Bratfett hellbraun anrösten, Paprikapulver einrühren und mit Orangensaft ablöschen. Alles mit Lammfond aufgießen, Anissterne, Lorbeerblatt und das Lammfleisch zugeben. Das Ragout 60 - 75 Minuten lang zugedeckt bei kleiner Hitze weich schmoren.

In der Zwischenzeit die Erdäpfel schälen. Mit Paradeiserpüree, Orangenschale und Kapernbeeren in das Ragout geben und weitere 30 Minuten schmoren.

Die Orangen mit einem scharfen Messer schälen. Die Filets zwischen den Trennhäutchen herauslösen und quer halbieren.

Das Lammragout abschmecken, Anissterne und Lorbeerblatt entfernen. Die Orangenstücke einmischen, noch 2 Minuten ziehen lassen und anrichten.

 

 

 

 




« zurück