P Geschrieben am 14.02.2014

Valentinchen und Granatapfel

Die Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite stritten, wer die Schönste von ihnen sei. Der Trojaner Paris beendete den Streit, indem er Aphrodite einen Granatapfel überreichte. Als symbolisches Aphrodisiakum gibt es deshalb heute beim Valentins´ Dinner den Aperitif-Sekt mit Granatapfel-Kernen.

Der Granatapfel wird der Familie der Weiderichgewächse zugeordnet. Seine Heimat befindet sich zumeist im Mittelmeerraum. Sowohl Frucht als auch Saft schmecken köstlich und wecken die Lebens-(Liebes-)Geister.

Kleines Liebesrezept nach Luisa Francia:Mandelöl mit zwei Tropfen reinem ätherischen Jasminöl, einem Tropfen Benzoeöl, zwei Tropfen Zimtöl und zwei Tropfen Orangenöl, gut geschüttelt und auf die Haut aufgetragen, weckt die Liebeslust.

Happy Valentine!




« zurück